Viele Wege führen ans Ziel, verschiedenen Bewegungsformen bringen Dich weiter!

    

     BTBeratung-Therapie     

E r n ä h r u n g s w e g e

 

 

BIRGIT THALER

 

DIAETOLOGIN MSc / FITNESSINSTRUKTORIN   

Ernährungsspezialistin-Bewegungsprogramme

 

 

ERNÄHRUNGSBERATUNG

 

Als DIAETOLOGIN vermittle ich medizinisch fundierte Wege an Personen, die mit Ernährungsmaßnahmen ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden positiv beeinflussen wollen. Gesunden und kranken Menschen stehe ich hilfreich bei der praktischen Ausführung von ernährungsmedizinischen Erkenntnissen zur Seite.

 

 

 

FITNESS

 

Darüber hinaus biete ich diverese Bewegungsprogramme an, zum Beispiel Gymnastikkurse an der Volkshochschule oder individuelles Body Styling.

 

 

 

Ich berate:

  • typenspezifisch nach genauer Anamnese
  • Erwachsene/Kinder/Senioren/Menschen mit Behinderung
  • Personen in besonderen Situationen wie z. B.: Sportler, Schwangere
  • Menschen mit Soffwechselstörungen wie Diabetes, Hypercholesterinämie, Hyperurikämie
  • bei Verdauungsproblemen
  • zielführend zur  Gewichtsregulierung
  • Wege zu Vegetarischer Ernährung
  • um Mangelernährung vorzubeugen: Vegane Ernaehrung
  • in enteralen Ernährungsangelegenheiten
  • örtlich unabhängig (Hausbesuche möglich)
  • einzeln oder in Gruppen

.........und gerne auch Sie!

Ich leite:

  • Bewegungskurse in der Gruppe oder individuell
  • In - und Outdoor

.........machen Sie mit!

 

Ich arbeite zusammen mit:

 

  •  niedergelassenen Ärzten
  • dem Land Tirol/Gesundheitsreferat
  • dem Sozialsprengel Inzing/Hatting/Polling
  • den Innsbrucker Sozialen Diensten GmbH
  • Volkshochschulen und Erwachsenenschulen Tirols
  • AVOMED /Arbeitskreis für Vorsorgemedizin, Tirol
  • SVA-Versicherung - nützen Sie den "Gesundheits - 100er" 

........und gerne auch mit Ihnen! 

 

AKTUELL

 

 

Brennessel(samen)      

 

Die Brennessel ist für die Gesundheit des Menschen eine sehr wichtige Pflanze. Sie enthält wichtige Stoffe, die das Blut reinigen, das Immunsystem stärken und viele Leiden lindern kann. Von der Brennessel können viele Teile verwendet werden. So kann man unter anderem die Blätter zu Salat oder wie Spinat bereiten. Die Samen können getrocknet oder frisch zu Müsli gegessen werden oder über Salat gestreut werden. Tee kann aus Wurzeln und Blättern zubereitet werden. Rundum ist diese Pflanze also nutzbar. Von vielen wird sie wegen ihrer positiven Eigenschaften geliebt.

Schon vor 2000 Jahren wusste man um die aphrodisierende Wirkung der Brennesselsamen. Vor allem Männer können die Samen für die Luststeigerung verwenden. Durch die Samen werden die Körperfunktionen angeregt, außerdem wirken sie tonisierend, was für die Luststeigerung vorteilhaft ist. Doch dies stellt nur einen kleinen Bereich der Wirkungskraft der Brennessel dar.

Sie ist reich an Vitaminen A, B, C und E, Kalium, Kalzium, Eisen, Chlorophyll, Carotinoide und vielen weiteren wichtigen Inhaltsstoffen. In den Brennesselsamen ist Fett mit Linolsäure enthalten.

Durch die zahlreichen wichtigen Inhaltsstoffe ist die Brennessel vielseitig einsetzbar. So werden unter anderem Harnwegsstörungen behandelt, da sie über eine durchspülende Wirkung verfügt. Des Weiteren unterstützt sie den Stoffwechsel. Auch bei Bluthochdruck, Rheuma und Gicht wird sie eingesetzt. Auch der Verdauungstrakt wird unterstützt, Durchfall und Verstopfung werden gelindert.

Die Teile der Brennessel sind auch sehr gut einzeln einsetzbar.

Die Brennessel wächst überall und daher einfach mit Handschuhen zu sammeln.  Für Salate,  als Spinatersatz, für Tees und ähnliches sollten jedoch  die jungen Blätter verwendet werden.

 

Die Samen werden einfach vom Samenstand abgestreift. Anschließend können sie zum Trocknen ausgebreitet werden. Es sollten nur Samen geerntet werden, die gelblich oder grün gefärbt sind.

Die Brennesselsamen können sowohl in getrockneter als auch in frischer Form angewendet werden. Werden sie getrocknet, sollen sie dunkel und trocken aufbewahrt werden. Somit bleiben sie lange haltbar. Die frischen Brennesselsamen werden direkt von der Pflanze geerntet und angewendet.

Neben den wichtigen Inhaltstoffen, die in den Samen enthalten sind, bieten sie außerdem einen leicht nussigen Geschmack wie man ihn von Leinsamen kennt. Aus diesem Grund sind sie nicht nur für die Gesundheit des Menschen gut. Sie bieten ein feines Aroma. Dadurch können sie hervorragend zum Verfeinern von Salaten und Soßen verwendet werden. Gleichzeitig bieten sie die tonisierenden und belebenden Wirkungen. Die Samen können natürlich auch in Tees angewendet werden. Dies ist in der frischen aber auch in der getrockneten Form möglich. Man kann zum Beispiel für einen Nieren- und Blasen-Tee getrocknete oder frische Brennesselsamen und -blätter verwenden. Diese werden mit kochendem Wasser aufgebrüht. Anschließend sollte der Tee ca. zehn Minuten ziehen. Auch aus den Wurzeln der Brennessel kann ein Tee zubereitet werden. Die Wurzeln sollten in kaltem Wasser angesetzt und dann zum Kochen gebracht werden.

 

 

„Falsche Ernährung hat nichts mit Ernährungs(un)wissen zu tun.“

 

Fehlernährung, Mangelernährung, Essstörungen…, die Liste an ungesunden Ernährungsformen könnte man noch unermesslich verlängern. Heutzutage ist unsere Gesellschaft diesen Phänomenen ausgesetzt. Politiker, Gesundheitsexperten, Erzieher und letztlich jeder Einzelne versuchen dem Ernährungsirrsinn entgegenzuwirken. Man setzt auf Aufklärung. Viele Studien und v.a. die Praxis zeigen jedoch, dass die meisten ausreichend über gute-gesunde Ernährung Bescheid wissen.  JEDOCH

 

 

  • das Umfeld (zu Hause, Arbeitsplatz, soziale Zugehörigkeit, Mode…)
  • die Nahrungsmittelauswahl
  • Zeitdruck
  • Unwesentliche, scheinbar wichtige Dinge, zu Lasten der Mahlzeitenqualität gehen

und dadurch falsches Essverhalten fördern, laufen wir Gefahr, dass ernährungsbedingte Krankheiten weiter ansteigen. DAHER

 

 

  • Lebe in deiner Familie natürliches Essverhalten
  • Frage in Kantinen/Mensen/Restaurants vermehrt nach Gemüse, Saisonalem, Regionalem, Obst und fleischarmen Gerichten
  • Kaufe im Sinne der Nachhaltigkeit für die nachfolgenden Generationen weltweit
  • Gib dem Essen Sinn, Raum und Zeit: „Essen mit allen Sinnen!“
  • Werde zum Detektiv: schaue aufs Etikett – ist das alles nötig?
  • Sei auf der Hut vor unseriösen Ernährungstrends
  • Lass dich durch Überangebot/Schnäppchen nicht verführen, überlege was brauche ich wirklich

 

(Ernährungs)-Verhalten ist „ansteckend“ und vererbbar;  denken wir daran aus Verantwortung gegenüber unseren Kindern, Freunden und uns selbst!

 

 

 

 

 



Sie sind Besucher Nr.